Jourvie
  • - Aktuelles -

     

    Jourvie-App für Menschen mit Essstörungen jetzt auch für iOS erhältlich

     

    Mit digitalen Essprotokollen und Alltagsstrategien zu einem Leben ohne Essstörung

    Herausforderungen und Jourvies Lösung im Erklärvideo

     

    Berlin, 7. September 2016. 

    Das Sozialunternehmen Jourvie hat eine iOS-Version seiner App zur Unterstützung von Menschen mit Essstörungen wie Magersucht, Bulimie und Binge Eating entwickelt. Auf das digitalisierte Ess- und Gefühlsprotokoll, sowie Bewältigungsstrategien für den Alltag können jetzt auch Nutzer über das iOS-Betriebssystem zugreifen.

    Funktionen im Überblick
    - digitales Ess- und Stimmungsprotokoll
    - personalisierte Erinnerungsfunktion
    - Bewältigungs- und Motivationsstrategien
    - Export und Übermittlung archivierter Daten an den Therapeuten

     

    Vorteile für Nutzer

    Betteke van Noort, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychologin an der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Charité Universitätsmedizin Berlin, sieht folgende Vorteile für die Patienten: “Die Smartphone App vereint essentielle Therapieelemente, was eine praktische und geeignete Lösung für Menschen mit Essstörungen darstellt. Besonders technikaffine Jugendliche und junge Erwachsene profitieren von solchen digitalen Therapiewerkzeugen. Die Verwendung von Jourvie unterstützt die Therapie-Compliance und liefert wesentliche Informationen, die der Psychotherapeut während der Sitzungen nutzen kann.”

     

    Im Januar 2015 launchte das Unternehmen die App für Android-Geräte. “Immer mehr Apple-Nutzer und Nutzerinnen haben sich im Laufe des Jahres nach Jourvie erkundigt”, so die Erfinderin von Jourvie, Ekaterina Karabasheva. Mit Hilfe der Förderung CHEST (Collective enHanced Environment for Social Tasks) des 7. Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Kommission konnte das Berliner Start-Up die Entwicklung der iOS Version verwirklichen.

     

    Zukunftspläne des Unternehmens

    Jourvie strebt in naher Zukunft enge Kooperationen mit Krankenkassen und Kliniken an. Die AOK Nordost macht ihre betroffenen Versicherten seit diesem Jahr auf Jourvie aufmerksam, indem beispielsweise die Therapeuten am AOK-Institut für psychogene Erkrankungen die App als Therapiewerkzeug empfehlen. „Jourvie hat uns als innovatives, therapieunterstützendes Instrument bei Essstörungen überzeugt. Wir hoffen, mit solchen digitalen Angeboten gerade unsere jüngeren, technikaffinen Versicherten besser zu erreichen, ihnen im Krankheitsfall zusätzliche Unterstützung bieten zu können, sie aber auch präventiv zu einem gesunden Lebenswandel zu motivieren“, sagt Gabriele Rähse, Pressesprecherin der AOK Nordost.

     

    Resonanz zur App

    2015 zeichnete die Bayer Stiftung Jourvie mit dem Aspirin Sozialpreis aus. Dieses Jahr wurde Jourvie als eines der 10 Leuchtturm-Projekte der Google Impact Challenge ausgewählt. Forbes ernannte Karabasheva 2016 zu einer der erfolgreichsten Sozialunternehmerinnen unter 30.

     

    Wissenschaftlicher Nachweis

    “Fundierte Beweise für die Relevanz von Jourvie in Therapie und Versorgung sind für die Weiterentwicklung des Produkts ausschlaggebend.”, so Karabasheva. In 2016 startet eine randomisiert-kontrollierte Studie in den Studienzentren der Universitätsmedizin Mainz und der Universitätsmedizin Charité in Berlin. Diese untersucht die Effektivität der digitalen Lösung für Patientinnen mit Magersucht während der Wartezeit auf einen ambulanten Therapieplatz (SELTIAN-Studie).

     

    Jourvie in a nutshell

    Offiziellen Schätzungen zufolge leiden rund 2,3 Mio. Menschen in Deutschland an einer Essstörung (Deutsches Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik). Besonders häufig sind junge Frauen zwischen 13 und 19 Jahren betroffen. Eine Behandlung der Krankheit ist langwierig und von Rückschlägen gekennzeichnet. Durch die App und deren Einsatz in der therapeutischen Arbeit sollen mehr Betroffene Unterstützung in der Behandlung erfahren.

  • Image-Video von Jourvie

  • PRESSEMITTEILUNGEN

    08.02.2016

    Jourvie ausgezeichnet als Leuchtturm-Projekt bei der Google Impact Challenge 2016

     

    Bei über 2.200 Bewerbungen in zwei Kategorien schaffte es das Sozialunternehmen Jourvie unter die besten zehn “Leuchtturm-Projekte”. Durch das Erreichen des Finales kann sich das Projekt bereits heute über eine Fördersumme von 250.000 Euro freuen.

    ...

     

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

    18.11.2015

    Jourvie-App erhält EU Förderung

     

    Das Start-Up Unternehmen Jourvie erhält zur Entwicklung einer iOS-Version
    der gleichnamigen App eine Förderung des 7. Forschungsrahmenprogramms
    der Europäischen Kommission.
    CHEST (Collective enHanced Environment for Social Tasks)...
     

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

    15.05.2015

    Jourvie gewinnt den Aspirin Sozialpreis 2015

     

    Am Mittwoch, den 13. Mai, hat die Jury des Aspirin Sozialpreises drei Gewinner auf der Preisverleihung bekannt gegeben. Darunter auch Jourvie.
    Die gemeinnützige Initiative erhielt den ersten Preis mit ihrem Produkt, einer Android-App, welche Menschen mit Essstörungen...

     

     

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

    23.03.2015

    App gegen Essstörungen beweist starken Bedarf

     

    Vor zwei Monaten launchte das E-Health Start-Up Jourvie die Smartphone-Applikation für Menschen mit Essstörungen und bereits 1.200 nutzen die App regelmäßig. Die Zahlen beweisen die große Nachfrage von Betroffenen mit Verhaltensstörungen wie Esssucht, Bulimie und Magersucht...

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

    12.01.2015

    Jourvie-App im Google AppStore erhältlich

     

    Mit digitalen Essprotokollen soll Therapie von Essstörungen verbessert werden. Das Berliner Start-Up Jourvie hat unter fachlicher Beratung der Klink für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Charité eine App entwickelt, die den Behandlungserfolg von Menschen mit Essstörungen verbessert.

    ...

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

    29.11.2014

    Jourvie startet Spendenaktion auf betterplace.org

     

    Kurz vor Weihnachten gibt es eine Verdopplungsaktion auf betterplace.org. Und auch Jourvie nutzt die Möglichkeit, in diesem Rahmen Geld zu sammeln – denn bald ist Launch-Termin!

    ...

     

     

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

    13.12.2014

    Wissenschaftlicher Hintergrund

     

    Wer von Bulimie, Magersucht oder Esssucht betroffen ist, hat oft einen langen Weg bis zu einem Leben ohne Einschränkungen vor sich. Viele brechen die Therapie sogar vorzeitig ab. Die App Jourvie soll den Therapieerfolg langfristig sichern.

    ...

     

     

    Download als PDF

     

    Download als .doc

     

  •  Jourvie auf einen Blick.

     

    Bildmaterial: Felix Strosetzki

    Bild: Bayer Aspirin Sozialpreis

  • Möchten Sie als JournalistIn regelmäßig unsere Pressemeldungen erhalten? 

    Dann tragen Sie sich gern in unseren Presseverteiler ein!

  •  

    Pressekontakt

     

     

    Telefon: +49 157 74669170

    presse@jourvie.com

    Friedrichstraße 246

    10969 Berlin

     

    Impressum

    Bildmaterial: Felix Strosetzki

     

    Angaben gemäß § 5 TMG:

    Jourvie gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

    Donaustraße 25
    12043 Berlin

    Registergericht: AG Charlottenburg

     

    Registernummer: HRB 162594 B

    Vertreten durch: Ekaterina Karabasheva